Notdienstpraxis bald am Klinikum? SPD fordert Stellungnahme

Kommunalpolitik

Wir zitieren die Eschweiler Filmpost vom 28.01.2015

Steht die Notdienstpraxis am St.- Antonius- Hospital tatsächlich vor dem Aus? Die SPD- Fraktionsvorsitzende Nadine Leonhardt war bei Sitzung des Stolberger Stadtrates am 20. Januar zu Gast, in der der Vorsitzende der Kreisstelle Aachen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Dr. Lothar Nossek, mitteilte, dass es Pläne gebe, alle Notdienstpraxen in der Region am Klinikum Aachen zu konzentrieren. In einem Brief an Dr. Nossek fordert Nadine Leonhardt den Mediziner auf, sich zum Vorgang zu äußern und für einen Erhalt der Praxis am Eschweiler Krankenhaus einzusetzen. Hier ihr Brief im Wortlaut:

„Sehr geehrter Herr Dr. Nossek, die medizinische Notdienstpraxis in Eschweiler besteht seit zwölf Jahren. Sie ist ein bewährtes Erfolgsmodell. Eschweiler Bürgerinnen und Bürger, die Eschweiler Ärzteschaft, Vertreter des St.- Antonius- Hospitals sowie die Eschweiler Kommunalpolitik haben sich in den vergangenen Wochen geschlossen für die Weiterführung der Praxis am Standort Eschweiler ausgesprochen. An die 2800 Bürgerinnen und Bürger haben sich mit ihrer Unterschrift für einen Erhalt der Medizinischen Notfallpraxis in Eschweiler eingesetzt. Auf Antrag der SPD- Fraktion und auf Einladung des Bürgermeisters der Stadt Eschweiler, Herrn Rudi Bertram, haben Sie an der Sitzung des Rates der Stadt Eschweiler am 29. Oktober 2014 teilgenommen und den Rat der Stadt Eschweiler über die Pläne der Kassenärztlichen Vereinigung in Kenntnis gesetzt. Sie stellten in dieser Sitzung u. a. fest, dass eine Verlagerung der Medizinischen Notfallpraxis nach Würselen/Bardenberg nicht geplant sei. Vielmehr könnten Sie sich gut vorstellen – auch wenn es bisher noch keine endgültige Entscheidung geben würde – dass die Praxis in Eschweiler verbleiben könne. Dies sei u. a. darin begründet, dass das Stolberger Krankenhaus sich nicht für den Erhalt der Notarztpraxis in Stolberg einsetze.

In der Sitzung des Rates der Stadt Stolberg vom 20. Januar – in welcher ich als Gast auch persönlich anwesend war – teilten Sie nunmehr mit, dass das Thema der Neuorganisation offen sei, dass das Verhältnis zum jeweiligen Krankenhaus nicht entscheidend sei und dass es nunmehr Pläne gebe, alle Notdienstpraxen in der Region am Klinikum Aachen zu konzentrieren und somit auch den Eschweiler Standort aufzugeben. Mit großer Sorge nehmen wir diese Entwicklung zur Kenntnis. Eine Schließung der Notdienstpraxis in Eschweiler würde gerade für ältere und/oder nicht mobile Menschen eine Verschlechterung der medizinischen Versorgung nach sich ziehen.


Vor diesem Hintergrund bittet die SPD- Fraktion Eschweiler Sie freundlichst um eine aktuelle Stellungnahme. Die SPD- Fraktion der Stadt Eschweiler wird ergänzend beantragen, das Thema „Zukunft der Medizinischen Notfallpraxis in Eschweiler“ erneut im Rat der Stadt Eschweiler zu beraten. Sollte der aktuelle Zeitplan keine Sitzung vor einer endgültigen Entscheidung über die Zukunft der Medizinischen Notfallpraxis in Eschweiler zulassen, werden wir Herrn Bürgermeister Rudi Bertram bitten, ggf. auch eine Sondersitzung des Rates einzuberufen. Desweiteren fordert die SPD- Fraktion im Rat der Stadt Eschweiler Sie sowie die Vertreter in der Generalversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung in Düsseldorf auf, der Position und den Bemühungen der Eschweiler Bevölkerung, der Ärzteschaft, des St.- Antonius- Hospitals und der Kommunalpolitik Rechnung zu tragen und sich auf der Vollversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung am 10. Februar 2015 in Düsseldorf nur für solche Alternativen einzusetzen, die einen Fortbestand der Medizinischen Notfallpraxis in Eschweiler sichern.“


Ende des zitierten Artikels

Um das gleiche Thema geht es auch in den Artikeln Notdienst: Ist eine öffentliche Diskussion nicht gewollt? und Ärztlicher Notdienst gestern Abend Thema im Stadtrat

 
 

Kontakt

Dietmar Schultheis

Elsassstraße 16
52249 Eschweiler

Telefon: 02403 - 32546

E- Mail: kontakt@dietmar-schultheis.info

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 002211831 -

 

Link zu den Seiten der StädteRegion Aachen

 

BSI für Bürger

 

Für Kinder...

Die blinde Kuh
...eine Internet-Suchmaschine und noch vieles mehr - speziell für Kinder - gefördert durch das Bundesfamilienministerium.

Seitenstark
...das Angebot der Arbeitsgemeinschaft Vernetzter Kinderseiten.

internet ABC
...das Internet-ABC bietet Kindern und Erwachsenen Infos, Tipps und Tricks rund um das Internet.

 

Ferienkalender...

Einen aktuellen Ferienkalender für alle Bundesländer finden Sie hier.

 

Zitiert...

Wenn ein Drache steigen will, muss er gegen den Wind fliegen.

[Chinesische Weisheit]

 

Suchen...

Suchen

...direkt auf dieser Website.

Über externe Links:

google yahoo lycos
...im Internet mit Suchmaschinen.

Wikipedia
...in einer freien Online-Enzyklopädie.